Büchertisch

der Adventgemeinde Lindscheid

weitere Angebote über www.adventverlag.de  
Adventverlag

Adventisten heute

Adventisten heute

September 2018: Mission (:) umdenken

Wenn Menschen erzählen, wie sie zu Jesus gefunden haben (oder: wie Jesus sie gefunden hat), dann spielen in ihrer Geschichte oft viele Akteure eine Rolle: Freunde, die in schweren Zeiten treue Begleiter waren und dabei die Liebe Gottes auslebten. Vorträge, Bücher oder Zeitschriftenartikel, die zum Nachdenken angeregt haben, Ortsgemeinden mit einer echten Willkommenskultur, Menschen, die auch kritische und absurd klingende Fragen ernst genommen haben und auf sie eingegangen sind. Entscheidend waren in den meisten Fällen Beziehungen zu Christen, die ihren Glauben einfach lebten. Nicht umsonst heißt es Christsein und nicht Christaktion. Das spiegelt sich auch in neueren missionarischen Ansätzen wider. Bert Seefeldt (leitet zusammen mit Ruben Grieco die Adventjugend in Deutschland) beschreibt, warum Gemeinde sein, das missionarischste ist, was eine Gemeinde tun kann. Christian Badorrek, zuständig für Gemeindeaufbau und Mission in der Mittelrheinischen Vereinigung, plädiert dafür, die Rolle der Ortsgemeinde neu zu schätzen und zu stärken. Schließlich erinnert Kayle de Waal, Dozent am adventistischen Avondale College in Australien, daran, dass wir in einer sich schnell verändernden Welt leben und der alt eingefahrene Gemeindebetrieb bald ausgedient haben könnte. Neue Ideen sind gefragt!

Weitere Themen sind unter anderem, wie das Schulzentrum Marienhöhe in Darmstadt ihren Anspruch, „eine Schule fürs Leben“ zu sein verwirklicht, erläutert Schulleiter Christian Noack. In Kassel fand der Weltjugendleiterkongress der Generalkonferenz statt. Welche Impulse hat er gegeben? Anja Emrich (ADRA Deutschland) erklärt der Sinn von Geschenken im Ausland – wichtig für alle, die sich für die Aktion „Kinder helfen Kindern“ engagieren wollen.

Zeichen der Zeit

AKTUELLES "ZEICHEN DER ZEIT"

3/2018: Ein Traum wird wieder aktuell

Träume geben Kraft. Wer einen Wunschtraum, eine Vision, eine Sehnsucht hat, der wird davon angetrieben. Der Traum vom Fliegen hat Menschen so fasziniert, dass sie alle möglichen Mittel und Wege gesucht haben, um ihn zu verwirklichen. Und der Traum von einer gerechten Gesellschaft motivierte den Baptistenprediger Martin Luther King, sich mit aller Kraft für die Gleichberechtigung der Afroamerikaner einzusetzen. Seine berühmte Rede „I have a dream“ vor dem Lincoln-Memorial in der US-Hauptstadt Washington D. C. jährt sich am 28. August zum 55. Mal. Kaum eine Rede aus dem vergangenen Jahrhundert dürfte es zu mehr Ruhm – und Durchschlagskraft – gebracht haben. Martin Luther Kings Traum inspirierte Millionen Menschen, ebenfalls von einer gerechten Gesellschaft zu träumen und sich dafür einzusetzen. Wie steht es heute um die Erfüllung dieses über 50-jährigen Traums?

 

An welchen Stellen das Christentum noch Wachstumspotenzial bietet, um sich positiv weiterzuentwickeln, beschreibt Autor R. Chiriac in einem Beitrag.

Weitere Kurzbeiträge wie Gesundheits- und Buchtipp runden das Heft ab.

Ein gesunder Geist
Ein gesunder Geist. Wie erlangen wir ihn?
 
von Timothy R. Jennings
 
Wie funktioniert der menschliche Geist? Welche Rolle spielen unsere Gedanken und Gefühle, die Vernunft, das Gewissen und unser Wille darin? Wie sollen sie nach Gottes Absicht zusammenwirken? Und welche Bedeutung haben Freiheit, Liebe und Wahrheit ürr unsere geistig-seelische Gesundheit? Diesen Fragen geht Timothy Jennings in seinem interessanten Buch nach. Er entwirft ein leicht verständliches, biblisches Modell des menschlichen Geistes und zeigt, welche zerstörerischen Auswirkungen die Selbstsucht auf die Funktion unseres Geistes hat. Daher hat jeder von uns eine Heilung seines Geistes - eine Wiederherstellung der von Gott geschaffenen Ordnung - dringend nötig. Der Autor zeigt, wie allen emotionalen und psychischen Problemen eine buchstäblich verkehrte Funktionsweise des Geistes zugrunde liegt, und was wir verändern müssen, damit wir ein Leben im Gleichgewicht, voller Lebensfreude und mit innerem Frieden führen können.

 

95 Thesen
95 Thesen über die Erlösung aus dem Glauben
 
von Morris Venden 
 
In Anlehnung an Martin Luther hat der beliebte adventistische Autor Morris Venden 95 Thesen über die Erlösung aus dem Glauben aufgestellt. Es geht um das zentrale Thema der Bibel: die Gerechtigkeit vor Gott allein durch den Glauben an Jesus Christus. Der Autor geht auch dem Wesen des Glaubens und der Sünde auf den Grund, ebenso der Busse oder Reue, der Lebensübergabe an Gott, der Heilsgewissheit, der Vergebung, der Überwindung von Sünden, der Bedeutung von Gesetz und Gehorsam, guten Werken, geistlichem Wachstum und dem Umgang mit Versuchungen. Dabei zeigt er anschaulich, dass die Beziehung zu Christus der Dreh- und Angelpunkt der Erlösung ist.
Der bessere Weg

Der bessere Weg zu einem neuen Leben (Hörbuch)

 
von Ellen G. White 

Wie finde ich den Weg zu einem neuen Anfang, zu einem neuen Leben? Wie bleibe ich auf diesem Weg, so dass mein Leben Spuren des Segens hinterlässt und in Gottes neue Welt einmündet? Das sind die zwei Hauptthemen, um die es in diesem Hörbuch geht. Treffend und anschaulich wird der Hörer eingeladen, sich auf die Liebe Gottes, wie sie Jesus Christus beschrieben und vorgelebt hat, einzulassen.